Genießen Sie Ihren Ruhestand!


Von Maria Naczynski

Als ich die E-Mail von Maxi mit der Bitte um einen Beitrag zu diesem Band erhielt, dachte ich, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Ich habe gerade mal eine Vorlesung besucht und meine Masterarbeit bei Peter Schirmbacher geschrieben. Nach Rückfrage: Kein Irrtum! Was also kann ich über den Jubilar sagen? Dr. Peter Schirmbacher ist sicherlich ein herausragender Experte auf seinem Gebiet, doch manche KommilitonInnen haben seine Vorlesungen auch gemieden. Denen jedoch, die sich getraut haben, brachte er mit Sicherheit die Informationswissenschaft näher. Man konnte immer mit ihm diskutieren, sich auseinandersetzen, und das war jedes Mal ergiebig, weil er für sein Thema brennt. So etwas motiviert! Eine Studienfreundin hat es mal so gesagt: „Endlich setzen sich die einzelnen Teilchen zusammen und der Kreis schließt sich.“

In meinen Augen ist das Studienfach Informationsmanagement ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung. Umso erschreckender ist es, wenn man nun liest, dass der Studiengang „Informationswissenschaft und Sprachtechnologie” an der Heinrich-Heine-Universität schließen wird und dass auch der Lehrstuhl für Informationsmanagement am IBI wackelt. An eine hitzige Diskussion mit Herrn Schirmbacher denke ich häufig zurück. Wir unterhielten uns über die Zukunft des Berufsfeldes der BibliothekarInnen, darüber wie man sie künftig nennen wird, ob „Data management specialist“, „Data management librarian“, „Data Curator”, „Data librarian”, „Data services specialist“, „Data research specialist“, „E-science librarian“, „E-research librarian“, „Science data librarian“, „Research data librarian“ – mittlerweile ist Vieles vorstellbar und „Informations- und Datenmanager/innen” werden jetzt an der FH in Potsdam tatsächlich ausgebildet!

Die Zukunft unserer Branche bleibt spannend und es wird nicht einfach werden… aber, seien Sie froh, nicht mehr für Sie, lieber Herr Schirmbacher: Genießen Sie Ihren Ruhestand!